header-ratgeber

Community

Was ist Traditionelles Bogenschießen?

Bogenschießen, das erweckt Assoziationen von Freiheit und Abenteuer, von Natur und Lagerfeuer, aber auch von Leistung und Präzision, von Kraft, Konzentration und ruhiger Gelassenheit. Und wer bewusst ohne weitere technische Hilfsmittel schießt, mit einem einfachen Bogen, der auf eine zehntausende Jahre alte Geschichte zurückblickt, der will zurück zu den Grundlagen, zum Eigentlichen, vielleicht sogar zu sich selbst kommen.

Von einigen überlieferten Formen des Sports abgesehen wird Traditionelles Bogenschießen heute überwiegend als Feldbogensport praktiziert: Auf einem markierten Rundgang durch die Natur kommt man an gekennzeichneten Abschusspositionen vorbei. Von dort wird über unbekannte Entfernungen auf Zielscheiben oder dreidimensionale Tierattrappen geschossen. In kleinen Gruppen streift man also durch die Landschaft, wobei die Gegebenheiten des Geländes den Charakter der Schüsse bestimmen: bergauf und bergab, ins Dunkle oder ins Helle, über Senken und Kuppen, bei Wind und Wetter. So ist keine Zielscheibe wie die andere und jeder Schuss eine neue Herausforderung. Seine Wurzeln hat dieses Feldbogenschießen in der englischen Tradition des Roving, bei dem auf Marken im Gelände geschossen wird, und in der amerikanischen Bogenjagd.

Im Feldbogensport sind alle Bogentypen zugelassen, die Schütz*innen der traditionellen Bogenklassen überwiegen aber meistens deutlich. Manche sind sogar so konsequent, sich ihre Bogen, Pfeile und sonstige Ausrüstung selbst herzustellen. So sieht man heute wieder Bogen, die wie seit Urzeiten aus einem einzigen Stück Holz geschnitzt wurden.

In immer mehr Ländern entdeckt man das Bogenschießen als wichtigen Teil der kulturellen Wurzeln. Dadurch wird der ganze Reichtum der verschiedenen Bogenschießtraditionen wiederbelebt und in bunter Mischung praktiziert und verbindet die Menschen auf der ganzen Welt miteinander.

Traditionelles Bogenschießen ist längst keine Randsportart mehr, und auch der Einstieg in dieses Hobby ist ganz einfach geworden. Bogenbauer und Händler, Hoteliers und die Tourismusbranche haben das Potenzial dieser Sportart entdeckt. Von ihnen wie auch von den zahlreichen Vereinen werden Schnupperstunden und Kurse im Bogenschießen angeboten, und zahlreiche Bogenparcours sind gegen einen Obolus öffentlich zugänglich. Auch in der Jugendarbeit und für vielfältige therapeutische Zwecke wird das Bogenschießen sehr erfolgreich eingesetzt.

Vor allem aber ist Traditionelles Bogenschießen ein echter Familiensport mit großem Erlebnis- und Erholungswert, denn es ist unkompliziert, preisgünstig, und man kann jederzeit damit anfangen. Das Beste daran ist, dass man es immer gemeinsam machen kann, ganz unabhängig von Alter, Fitness und Können.